Ulis Culinaria

Titel

Der malerische Ort liegt in der Calabria, fast an der Zehenspitze des italienischen Stiefels.

Tartufo di Pizzo

Dort genießt man als Festtagsdessert den Tartufo di Pizzo.

Um einen Kern aus zartschmelzender Schokoladencreme wölbt sich eine Halbkugel aus Nuss- und Schokoladeneiseis, deren mit Kakao bestäubte Oberfläche an schwarze Trüffel bzw. die danach benannten Trüffelpralinen erinnert.

Der tartufo ist die erste Speiseeisspezialität, die in der EU mit dem →IGP-Siegel geehrt wurde.

Das Trüffeleis ist Ergebnis der Zusammenarbeit der beiden Konditoren Dante Veronelli und Giuseppe De Maria, genannt Don Pippo, aus der sizilianischen Stadt Messina, die ab 1940 im Zentrum von Pizzo die Gelateria Dante (heute Gelateria Ercole) betrieben. In den folgenden Jahren wurde immer wieder versucht, das Produkt zu imitieren. Doch nicht nur die IGP macht das Original unerreichbar, sondern vor allem die von den Nachfolgern der Erfinder bis heute eingehaltene Bewahrung des Geheimrezeptes. Die Praline ist zudem als →PAT eingetragen.