Ulis Culinaria

Galway

Galway International Oyster & Seafood Festival

In den atlantischen Gewässern vor der irischen Westküste wird Austernzucht (im Vergleich z.B. zu Frankreich) nicht in nennenswertem Umfang betrieben. Dennoch hat sich die Stadt mit dem Galway International Oyster & Seafood Festival einen weitreichenden Ruf bei Liebhabern und Vermarktern der Edelmuschel erworben. Überhaupt beweist Galway mit Festivals für Film, Musik, Theater u.a. einen beachtlichen kulturellen Ehrgeiz.

Ein Festival zu Ehren der Auster

In den frühen 1950er Jahren saßen der Manager eines großen Hotels in Galway und sein Küchenchef beim Essen und überlegten, wie sie die Tourismussaison weiter in den Herbst hinein verlängern könnten. Beim Anblick der Austern auf seinem Teller kam Brian Collins, dem Manager, plötzlich die Idee, diese Köstlichkeit zu nutzen. 1954 fand dann das erste Oyster-Festival statt, das sich schnell internationale Reputation verschuf.

Neben vielen Foren für professionals bietet das im September zu Beginn der Austernsaison stattfindende Festival eine Menge Attraktionen für kulinarisch interessierte Touristen. So wird in einem spektakulären Wettkampf der Weltmeister im Austernöffnen ermittelt, international anerkannte Spitzenköche zeigen ihr ganzes Können im Umgang mit der Muschel und in einem Schönheitswettbewerb wird die Austernperle gekürt.

Aus Anlass des Festivals haben die Restaurants der Stadt den Galway Bay Seafood Chowder auf ihre Speisekarten gesetzt. Chowder ist der englische Begriff für Eintopf (→Boston). Hier kommen zu allerlei Fisch und Meeresfrüchten natürlich frische Austern in den Gemüsesud. Und dazu wird ein kräftiges, schwarzes Guiness-Beer serviert, neben Whiskey das andere irische Nationalgetränk.